Generelle Beschreibung

Hier ist der Haupttext für die Beschreibung

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Mehr Infos in unserem Impressum. ×

News

Leck
TideWetter
Dagebuell Celsius Wind (BFT)
Fr 23.08.1923.08. N 01:52 17°C SSW 3
Fr 23.08.1923.08. H 07:28 17°C SSW 4
Fr 23.08.1923.08. N 14:00 19°C SSW 3
Fr 23.08.1923.08. H 19:40 18°C WSW 1
Sa 24.08.1924.08. N 02:20 16°C OSO 1
Sa 24.08.1924.08. H 08:00 16°C O 2
Quelle: BSH Hamburg / Norwegian Meteorological Institute



  • Wetter
  • Wattwanderung

Gezeiten & Wetter der nächsten 6 Tiden: klicken Sie auf den weissen Kasten
(H = Hochwasser/Flut, N = Niedrigwasser/Ebbe)
Die Gezeiten oder Tiden sind periodische Wasserbewegungen des Ozeans, die sich vorwiegend an dessen Küsten auswirken. Dort führen sie zu Tide-Hochwasser und Tide-Niedrigwasser. Sie sind eine Folge der Gezeitenkräfte von Mond und Sonne, wobei der stärkere Einfluss vom Mond ausgeht. Die Erdrotation bewirkt, dass diese Gezeitenkräfte an einem festen Ort der Erdoberfläche zeitlich variieren. Daher gibt es an den meisten Küsten während des Mondumlaufs von knapp 25 Stunden je zweimal Hochwasser und zweimal Niedrigwasser.
Quelle: Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Gezeiten)
Weitere Informationen zu den Gezeiten siehe Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH)


Sponsor
  • Gesundheit
  • Ernährung

Klinikum Nordfriesland: Unterstützung von Bienenvölkern Was vor vielen Jahren kaum zu erwarten war, ist heute Realität: Das Insektensterben geht um! Davon sind auch Bienenvölker betroffen. Das Klinikum Nordfriesland verfügt in Husum und Niebüll nicht nur über große Gelände, sondern auch über mehrere begeisterte Hobbyimker. Was lag also näher, als auf den Flächen der beiden Kliniken mehreren Bienenvölkern „Unterkunft zu gewähren“! Vier Mitarbeiter in der Klinik Husum - Silke Bichel, Frank Ruppenthal, Olaf Frerichs und Henry Hansen - sind Hobbyimker und haben die Betreuung der Bienenvölker übernommen. Und das mit großem Erfolg: Die erste Ernte – die so genannte Frühtracht – erbrachte sensationelle 60 kg Honig. Tatsächlich stellt es für die Bienenvölker kein Problem dar, im städtischen Umfeld geeignete Plätze für den begehrten Nektar zu finden. Das Nahrungsangebot auf Balkonen, begrünten Dächern und in Gärten ist vielfältig und ergiebig. Die Hobbyimker kümmern sich aber nicht nur um die Honigernte. Vor dem Erfolg steht viel Fleißarbeit und ein hoher Zeiteinsatz: Die Pflege der Bienenvölker im Frühjahr und Sommer umfasst eine regelmäßige Schwarmkontrolle, damit die jeweilige Königin mit ihrem Volk in ihrem Bienenstock bleibt und nicht Platz für eine Jungkönigin macht, was den Honigertrag verringern würde. Ebenso sind Erneuerungen der Waben erforderlich, damit die Bienen ihre Ernte in frische helle Waben ablegen können. Mit der Sommersonnenwende fängt auch für die Honigbiene ein neuer Lebensabschnitt an. Die Tage werden wieder kürzer und somit beginnt mit dem Anlegen von Vorräten die Vorbereitung auf den Winter. Derweil Bienen in der Regel sehr friedliche Tiere sind, können sie bei der Entnahme „ihrer kostbaren Sommerernte“ – also ihrem Wintervorrat – „ungemütlich“ reagieren. Unmittelbar nach dem Ernten der Sommertracht, erhalten die Bienenvölker ihr Winterfutter, das aus einer speziellen Zuckerlösung besteht. Diese wird von den Bienen in den kommenden Wochen weiter verarbeitet und so angelegt, dass sie diese im Winter verwerten können. Ein Wunsch der Imker im Klinikum Nordfriesland ist, dass die Gärten und Balkone insekten- und bienenfreundlicher gestaltet werden. Dazu gibt es im Internet viele gute Tipps. Im nächsten Frühjahr werden in den Kliniken Husum und Niebüll ebenfalls zusätzliche „Bienenweiden“ für ein besonders reiches Nahrungsangebot angelegt. Der geerntete Honig wird übrigens für das Klinikum Nordfriesland abgefüllt und zukünftig als schmackhafter „Werbeträger“ eingesetzt. Bildunterschrift Die Kollegen (v.l.) Frank Ruppenthal, Silke Bichel, Olaf Frerichs und Henry Hansen betreuen die Bienenstöcke, die in Husum und Niebüll aufgestellt sind.


Sponsor
  • Gesundheit
  • Beratung
  • Pflege

Gemeinsam mit dem Universitären Herzzentrum (UHZ) am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf hat die kardiologische Abteilung der Klinik Husum unter Leitung von Dr. Christian Nottebrock in den letzten zwei Jahren hochspezialisierte Verfahren zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen mittels elektrophysiologischer Untersuchungen (EPU) etabliert. Zweck der als sehr sicher und risikoarm geltenden EPU ist es, die Art, den Ort und den Mechanismus einer Herzrhythmusstörung über eine besondere Herzkatheter-Untersuchung abzuklären: Das erfordert, die Rhythmusstörung mit Hilfe nicht spürbarer elektrischer Impulse von verschiedenen Stellen des Herzens auszulösen. Unlängst konnte in Husum nunmehr die 100. elektrophysiologische Behandlung am Herzen durchgeführt werden. Dr. Christian Nottebrock freut sich darüber mit seinem Team: „Wir sind sehr stolz darauf, dass uns die Einführung dieser neuen Verfahren gemeinsam mit dem UHZ so schnell und so erfolgreich gelungen ist. Mein großer Dank gilt dem eingespielten Team um unseren leitenden Oberarzt Dr. Tobias Espersen.“ Der Befund „Vorhofflimmern“ gehört dabei zu den am häufigsten auftretenden Herzrhythmusstörungen. Unbehandelt kann er zu einer ausgeprägten Herzschwäche, Ohnmachtszuständen oder sogar zu schweren Schlaganfällen führen. Die Elektrophysiologie bringt hier das „Kryo-Ablationsverfahren“ zur Anwendung, eine Gewebe-Verödung am Herzen durch einen starken Kälteimpuls. Während dieser rund einstündigen Prozedur spürt der Patient davon nichts, da die Untersuchung in Narkose durchgeführt wird. Nach einer solchen Ablation kehrt das Herz oft in seinen natürlichen Rhythmus zurück. Die Wahrscheinlichkeit, dass damit die Probleme mit einer einzigen Anwendung beseitigt werden, liegt nach Aussage von Dr. Nottebrock bei 80 – 90%. Das elektrophysiologische Angebot an der Klinik Husum umfasst außerdem die Behandlung von Vorhofflattern durch „CTI-Ablationen (Cavotrikuspider Isthmus)“. Diese Rhythmusstörung kommt bei ein bis zwei Prozent der Bevölkerung vor. Charakteristisch ist ein schneller Vorhofpuls von 220-270 Schlägen pro Minute. Patienten mit Vorhofflattern klagen in der Regel über Herzrasen, Engegefühle in der Brust (Angina pectoris) und eine verminderte Leistungsfähigkeit. Bei einer anhaltenden Rhythmusstörung staut sich Wasser in die Lunge zurück, so dass zusätzlich Luftnot entstehen kann. Die Erfolgsaussicht der „Isthmus-Ablation“ beträgt über 98%. Eine weitere Behandlungsform in der Klinik Husum stellt die AV-Knoten-Modulation bei AV-Reentry-Tachykardien dar. Dabei geht es um anfallsweise einsetzendes Herzrasen, das durch eine zusätzliche elektrische Leitungsbahn im sogenannten AV-Knoten im Herz entsteht und mittels Ablation (Verödung der Leitungsbahn) in Langzeitergebnissen sehr gute Behandlungserfolge von über 95% aufweist. Alle Verfahren der Elektrophysiologie wurden in Kooperation mit dem UHZ durch die Professoren Stephan Willems und Christian Meyer eingeführt und trainiert und werden seither in regelmäßigen Abständen begleitet. Vorausgehend hatten in einer ersten Lernphase Pflegekräfte und Ärzte der Klinik Husum im UHZ in Hamburg hospitiert. BU: Das qualifizierte Kardiologen-Team blickt zurück auf 100 erfolgreiche elektrophysiologische Untersuchungen (v. l. n. r.): Rieke Clausen, Merle Carstenen, Ltd. Oberarzt Dr. Tobias Espersen mit Prof. Dr. Christian Meyer, kommissarischer Klinikdirektor am UKE, und Constanze Kampa.


Sponsor
  • Bekleidung
  • *Kinder
  • Angebote
  • Outdoor

Großer Räumungsverkauf wegen Umbau in unserem Ladengeschäft in St. Peter Ording, Badallee 31 ! ab Freitag, den 12.10.2018 - ab 11:00 Uhr. Es wird Mega schönes Wetter am Wochenende ... es lohnt sich einen Ausflug nach SPO zu machen und bei uns vorbeizuschauen!!!?? Wir freuen uns auf Dich !


  • Hinweis
  • Coupons

Coupons für Sie! Sie kennen doch sicher Coupons – kleine Gutscheine oder Preisnachlässe für den Besuch von Restaurants, verschiedenen Geschäften und vielem mehr. Coupons machen Spaß: Hier die Tasse Kaffee gratis, dort die verbilligte Eintrittskarte – wer wird nicht gern gelegentlich mal zum Schnäppchenjäger? Ob Restaurant, Café, Fahrradverleih oder abends in der Kneipe, viele Betriebe bieten Ihnen Vergünstigungen gegen Coupons! Nutzen Sie das und holen Sie sich die Coupons bequem über die SPO-App! Einfach die App öffnen und eCoupons auswählen und sich elektronisch Ihre Coupons sichern. Diese können Sie dann direkt vor Ort über Ihr Smartphone einlösen.


Sponsor
  • Gesundheit
  • Vortrag

Am Sonnabend, 24. August 2019, öffnet die Inselklinik Föhr-Amrum im Rebbelstieg 24 in der Zeit von 10 – 16 Uhr allen interessierten Besuchern ihre Türen. Nicht nur das 125-jährige Bestehen der Klinik selbst ist ein Anlass zum Feiern. Auch der Förderverein der Klinik blickt auf 30 Jahre engagierte Unterstützung des Krankenhauses zurück und wird mit einem Infostand vertreten sein. Groß und Klein haben die Möglichkeit, an Führungen teilzunehmen und verschiedene Abläufe und Funktionsbereiche der Klinik - teils auf spielerische Weise für die Kleineren - kennen zu lernen. Medizin zum Anfassen verspricht das umfangreiche Besichtigungsprogramm. Dazu gehört die Endoskopie mit Erläuterungen zur Video-Technik. Ebenso wird die Ultraschalldiagnostik an praktischen Beispielen vorgestellt. In der Inneren Medizin können kleine „Lebensretter“ angeschaut werden, die normalerweise direkt im Körper wichtige Funktionen übernehmen: Herzschrittmacher, implantierbare Defibrillatoren und Ereignis-Recorder. In einem Eingriffsraum der Klinik können an einem speziellen Puppentorso beispielhaft Gummibärchen mittels der besonders patientenschonenden minimal invasiven Chirurgie gefischt werden. Ein Rundgang im Röntgen bietet Erläuterungen zur Technik mit Bildbeispielen und im Gipsraum demonstrieren Mitarbeiter den Jüngsten das Anlegen eines Gipsverbandes. Natürlich darf der Rettungsdienst nicht fehlen: Auch er wird mit einem Rettungswagen für Besichtigungen und Erläuterungen vor Ort sein. In einem Patientenzimmer besteht die Möglichkeit zu kostenlosen Blutdruck- und Herzfrequenzmessungen sowie zur Blutzuckerbestimmung. Der beruflichen Orientierung dienen Informationen zu den Ausbildungsberufen im Klinikum für die Bereiche Pflege, Arztpraxis, Physiotherapie, OP und Administration in den Räumlichkeiten der Ambulanz. Fragen dazu werden an dem Tag gerne beantwortet. Dazu sind vor allem alle Schüler auf den Inseln Föhr und Amrum eingeladen. Bei all den Angeboten darf auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen: Getränkewagen, Kuchenzelt und Grillmeister sorgen für die nötige Stärkung und Erfrischung. BU: Auch ein großes Banner an der Stirnseite der Inselklinik Föhr-Amrum im Rebbelstieg weist auf den Tag der offenen Tür am 24. August hin. (Klinikum Nordfriesland)



Beruf - Jobs


  • Hallig Hooge
  • Naturschutz

Wollen Sie das Alltagsleben auf Hallig Hooge kennenlernen? Dann bewerben Sie sich doch für das Projekt "Hand gegen Koje". Informieren Sie uns durch eine schriftliche Bewerbung über Ihre Fähigkeiten (Beruf, Hobby, etc.), mit denen Sie uns tatkräftig unterstützen wollen (= Hand) und wir bieten Ihnen eine kostenfreie Unterkunft (=Koje), wenn wir uns für Ihre Bewerbung entscheiden. In diesem Projekt bieten wir folgende Tätigkeitsbereiche an: - im Touristikbüro - im Außenbereich - am Anleger Bitte beachten Sie: Wir setzen Sie nur in Bereichen ein, in denen Sie auch über entsprechende Referenzen verfügen. Ihre Leistung wird nicht vergütet, Sie arbeiten ehrenamtlich.



© 2015 guide2.info
Impressum